IN MEDIA

girl gangs over fiber #25

fiber_25_1ggog

fiber_25_ggog

 


 

girl gangs over gloss vol 3

GLOSS3_09_girlgangsovergraz

für mehr, hier:

GLOSS3_09_girlgangsovergraz


 

girl gangs over walls 

ausgabe #68. aufruf. girl gangs over graz

feministische banden bilden!

seit einiger Zeit sind die selbstbewussten, feministischen und kämpferischen Botschaften derGirl Gangs Over Graz im Stadtraum unübersehbar. Klar dass der ausreißer, oder vielmehr die ausreißerinnen, mehr wissen wollten und die Initiatorinnen um ein Statement zu ihren Guerilla-Aktionen gebeten haben:

 girl gangs over graz

Girl Gangs Over Graz verstehen sich als autonome, von jeglichen anderen Strukturen unabhängig vernetze Gruppe, welche nicht nur selbst aktiv ist, sondern vor allem auch Material (siehe https://girlgangsovergraz.wordpress.com) zur Verfügung stellt, um andere Menschen zu motivieren, damit oder mit eigenen Ideen selbst aktiv zu werden.

Es gab nicht eine konkrete Situation, die als Initialzündung für die Gründung von Girl Gangs Over Graz gilt. Einzelne Personen sind auf die Girl Gangs Over Mannheim(https://girlgangsover.wordpress.com/portfolio/the-project) und deren Aktionen im öffentlichen Raum gegen Street Harassment aufmerksam geworden, doch es gab schon davor von aktiven Menschen in Graz das Bedürfnis, sich zu vernetzen, um feministische Inhalte zu diskutieren und aktiv zu werden. All das begann rund um den 25. November 2014, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Das was Girl Gangs Over Graz ausmacht, ist der direkte Aktivismus auf der Straße, vor Ort, dort wo sexuelle Belästigung passiert. Diese Form von Aktivismus hat gleich zu Beginn einige sehr motiviert, in dieser Richtung weiterzuarbeiten und regelmäßig gegen eine patriarchale Gesellschaft, Männer­dominanz und sexuelle Gewalt im öffentlichen Raum aufzutreten. Gleichsam soll die intensivierte inhaltliche Auseinandersetzung nicht vergessen werden, wofür sich Girl Gangs Over Graz mehr oder weniger regelmäßig in Plena treffen.

Sehr positive Rückmeldungen kamen u.a. von Personen, die selbst von sexueller Belästigung auf der Straße betroffen sind oder waren und sich durch unsere Aktionen im öffentlichen Raum verstanden und bestärkt fühlen.

Die Girl Gangs Over Graz sind im Moment wieder regelmäßig aktiv, wie bspw. mit der Plakataktion im öffentlichen Raum als Reaktion auf die Vorfälle in Köln bzw. noch viel mehr gegen den widerlichen Diskurs, der danach geführt wurde. Weitere Aktionen sind in Planung, darauf kann Mensch schon gespannt sein…

Bildet Banden, werdet aktiv!


 

girl gangs over bürgerwehr?!

Die Kleine Zeitung hat von unserer aktuellen Aktion berichtet und es ist uns ein Anliegen, einige Punkte erneut klarzustellen, die in diesem Artikel falsch miteinander in Beziehung gestellt werden.

Zum Artikel: http://www.kleinezeitung.at/s/steiermark/graz/4908341/Graz_Frauen-sollen-Banden-bilden-Burger-wollen-sich-wehren?xtor=CS1-15

Girl Gangs over Graz haben sich vor über einem Jahr gegründet, weil Frauen* tagtächlich sexuelle Übergriffe und Belästigungen erfahren müssen. Diese Übergriffe werden nach wie vor von vielen Menschen nicht als solche wahrgenommen und verharmlost. Diese Missstände müssen aufgezeigtwerden.

Wir wollen uns aber nicht an vorgefertigten, gesellschaftlichen Machtsymbolen orientieren, um dies zu erreichen. Wir sindgegen eine Vision, bei der sich Frauen*, um Stärke zu zeigen, im öffentlichen Raum gewalttätig geben müssen. Der Aufruf “Wehrt euch” ist demnach auch ein Aufruf sich gegen die vorhandenen Restriktionen und Bevormundungen, die Frauen* u.a. im öffentlichen Raum auferlegt werden, zu wehren und jene Kategorien zu durchbrechen, welche bestimmen, wer wo in welcher Form auftreten, auffallen, aufbegehren darf – eine Solidarisierung mit jenen, die es tun und mit jenen, denen diese Freiheit nicht gegeben ist.
Die aktuelle Aktion hat sich ausdrücklich mit dem Thema “Feminismus bleibt antirassistisch” befasst. Wir grenzen uns klar von jeglichen Bürgerwehr-Bewegungen ab und verurteilen ein gewaltbereites Auftreten dieser Art und jegliche Versuche durch Schüren von Angst und dem Verbreiten undifferenzierter Pauschalverurteilungen bestimmter Menschengruppen ein vermeintliches Sicherheitsgefühl zu suggerieren.
Girl Gangs over Graz wollen mit ihrer Street-Art Aktion im Unterschied dazu darauf hinweisen, dass es sexuelle Gewalt schon vor den jüngsten Vorfällen gab und in keinem Fall zu dulden ist – egal von wem sie ausgeht. Girl Gangs over Graz positionieren sich eindeutig gegen eine Instrumentalisierung antisexistischer Ansätze für rassistische Hetze. Dies ist maßgeblich und ausdrückliches Ziel dieser Aktion. Eine Berichterstattung die diese klar antisexistische sowie antirassistische Positionierung erneut verzerrt, trägt zur Verschleierung der patriarchalen Strukturen bei, die es eigentlich zu adressieren gilt, und darf nicht unkommentiert bleiben.
Girl Gangs over Graz sind keine gewaltverherrlichende Gruppierung, im Vordergrund steht die Ermächtigung von Frauen* und das Aufzeigen von gesellschaftlichen Missständen, allen voran das Aufzeigen der nach wie vor herrschenden patriarchalen Strukturen.

 


 

Girl Gangs over Anschläge

Nicht nur im öffentlichen Raum sondern auch im feministischen Magazin Anschläge zu lesen.

http://anschlaege.at/feminismus/

ggog anschläge

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
%d bloggers like this: